01.01.2017

Autorentag ** Philippa und das Schreiben** Teil 2



Wann hast du mit dem Schreiben begonnen??
Ernsthaft 2012, für mich jedoch schon viel, viel eher. Es gibt noch Zeichnungen von mir aus der Grundschule, auf denen ich auf der Rückseite in drei Zeilen eine kleine Geschichte dazu geschrieben habe. Ich konnte anscheinend nicht anders.



Was ist schreiben für dich??

Einen Traum zu leben. Und ab und zu auch meine lieben, kleinen, süßen Figuren ärgern ;)

Was hat dich dazu inspiriert?
Ziemlich tollkühn habe ich als Teenager festgestellt: Wie die großen Autoren schreiben, das kann ich auch. Dass daraus auch wirklich ein echter Beruf geworden ist, das hat viel länger gedauert. Erst in meinem Job bei einem Gespräch mit meinem Chef (es ging um was ganz Anderes) machte es plötzlich klick und ich fürchte Richard Branson hat mir den Schlachtruf mitgegeben: „Screw it, just do it!“

Wer ist dein Vorbild?


Ich habe keines. Ich gebe mein Bestes und hoffe, dass es am Ende auch so bei euch Lesern ankommt.


Ist schreiben dein Hauptberuf oder hast du noch einen richtigen Job ??


Seit kurzem ist es mein Hauptberuf.


Hat sich dein Leben durch dein Schreiben von Büchern verändert?? Wenn ja wie??

Tatsächlich überhaupt nicht, außer dass ich vielleicht noch weniger vor die Tür gehe als früher, weil es ja immer noch was zu schreiben gibt.

Hast du einen bestimmten Ort wo du schreibst und was brauchst du zum Schreiben (Musik, Ruhe, etc pp) ??

Am liebsten Ruhe und kein Internet. Und letztlich meinen Laptop und eine warme Ecke, wo man gut sitzen kann. Einen besonderen Ort habe ich aber nicht. Und Musik brauche ich auch nicht, die spielt im Kopf ;)


Hast du ein Ritual vor dem Schreiben??

Nein, keines. Einfach ransetzen, losmachen!

Wie sieht dein Arbeitsplatz zum schreiben aus beschreib ihn ein wenig oder zeig und ein Bildchen wenn du magst ;) ?!

Ich zeig euch mal ein Bild. Eigentlich sehr nüchtern. Ein Tisch, ein Laptop und ein Blick aus dem Fenster. Weniger ist mehr, ich will ja schreiben und keine Home Story drehen ;) Und wenn es zu gemütlich ist, werde ich auch zu faul.



Teil drei Handelt über ihre Werke also bleibt dabei :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen