25.10.2016

#AutorenTag **Emma & das Schreiben**







Gehen wir mal an das Thema Schreiben ;)



Wann hast du mit dem Schreiben begonnen??

Vor ein paar Jahren. Davor gab es zwar immer wieder mal ein paar kleine Versuche. Damals habe ich die aber nie durchgehalten.

Was ist Schreiben für dich??

Ein kreatives Hobby und das Eintauchen in andere Welten.

Was hat dich dazu inspiriert?

Ich hatte die Idee zur Story in meiner eigenen Schulzeit.

Wer ist dein Vorbild?

Schreibtechnisch? Vielleicht meine Brieffreundin (die ich inzwischen längst persönlich kenne), die auch Autorin ist und sehr schnell und vor allem druckreif schreibt.

Ist Schreiben dein Hauptberuf oder hast du noch einen richtigen Job ??

Nein, Schreiben ist für mich mehr ein (erfolgreiches) Hobby. Im wahren Leben mache ich etwas ganz anderes.


Hat sich dein Leben durch dein Schreiben von Büchern verändert?? Wenn ja wie??

Nicht wirklich, außer dass ich des Öfteren tolle Fanbriefe (oder besser gesagt Emails) bekomme. Dass die Story so gut ankommt, freut mich immer wieder sehr. Ich beantworte auch jede Nachricht. Der Kontakt zu den Lesern motiviert mich.


Hast du einen bestimmten Ort wo du schreibst. Was brauchst du zum Schreiben (Musik, Ruhe, etc pp) ??

Da ich es ja nicht hauptberuflich mache, nutze ich jede Gelegenheit zum Schreiben. Im Zug unterwegs, am Strand oder auch wenn mein Kleiner mal Mittagsschlaf macht.

Hast du ein Ritual vor dem Schreiben??

Ich lese immer die letzten geschriebenen Seiten. Einerseits komme ich dann wieder in die Szene rein, andererseits korrigiere ich gleich und schreibe manche Sätze um, die dann (vielleicht) noch etwas hölzern klingen.

Wie sieht dein Arbeitsplatz zum Schreiben aus? Beschreib ihn ein wenig oder zeig und ein Bildchen wenn du magst ;) ?!

Da ich ja immer und überall schreibe, habe ich leider keinen „Arbeitsplatz“. Also das kann mal ein Schreibtisch sein, aber eben auch die Bahn, die Couch oder das Handtuch am Strand.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen