07.10.2015

Autoren Tag ** Interview ** Teil 3

Fragen über deine Bücher **Zum Verlieben Reihe und Waves of Love Reihe


Wie kam die Idee zu den Beiden Reihen? Erzähl ein Wenig über die Geschichte.
Bei meinem Roman „Ein Surfer zum Verlieben“ war es so, dass ich die Story geträumt habe.

Ich war mit meinem Lieblingssurfer verheiratet, was auch echt … äh, schön war. Allerdings habe ich mich doch etwas darüber gewundert, denn schließlich bin ich verheiratet und habe zwei Kinder, also habe ich im Traum gefragt, was mit meiner Familie ist.



Du bist Bestseller-Autorin“, antwortete eine Stimme aus dem Off, und obwohl das nicht die Antwort auf meine Frage war, habe ich mich damit zufrieden gegeben und wissen wollen: „Was habe ich denn so geschrieben?“

Die Stimme aus dem Off: „Liebesromane. Über ihn.“

Ich: „Echt? Und da hat er mich geheiratet? Lustig!“

Nachdem Aufwachen meinte ich zu meinem Mann. „Ich habe heute Nacht von Bruce geträumt.“

Er abwehrend: „Oh bitte, ich will es gar nicht wissen!“

Ich: „Nein, nicht so ein Traum! Ich war mit ihm verheiratet.“

Seine ironische Antwort: „Das wird ja immer besser.“


Und dann habe ich beim Plotten eben angefangen weitere Storys zu stricken und die Charaktere dann auch schon eingebaut, also beispielsweise Aiden aus „Ein Fotograf zum Verlieben“ und Wardens Ex-Freundin Vera aus „Ein Rockmusiker zum Verlieben“. Im Laufe dieser Romane habe ich wiederum weitere Personen ins Spiel gebracht und ich verrate jetzt nicht, wer alles sein eigenes Buch bekommt ;-)

Bei Waves of Love ist es überschaubarer, da sind mindestens sechs Teile angedacht. Ich würde gerne auch eine Reihe über Gab und ihre Männer schreiben, aber ich bin mir nicht sicher, ob das gewünscht sein wird, denn Gab polarisiert ziemlich. Andererseits mag ich sie recht gerne. Wir werden also sehen und letztendlich hängt es auch davon ab, was feelings dazu sagt.

Wieviele Teile werden es bei beiden Reihen insgesamt??
Ich sage nichts ohne meinen Anwalt ;-)


Welches Genre sind deine Geschichten?
Es sind Liebesromane, wobei Violet eher Check Lit schreibt 8wenn auch tiefgründig) und Ava sich im Subgenre New Adult bewegt.





Nicht weggehen da kommt noch was ;) also es ist noch nicht zu ende ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen